4. Dezember 2016

von cstephenie

Gustav Gammel gammelt

Hi Mädels, mein Name ist Gustav Gammel … ich bin zwar etwas chaotisch und kleptomanisch veranlagt, aber das macht mich erst so richtig attraktiv. Außerdem möchte ich, niederträchtig wie ich bin, Staatsfeind Nr. 1 werden! Da kommt mir zwar meine Faulheit in die Quere, aber ich werde es schon schaffen.
4. Dezember 2016

… und ich bin neu in der Stadt!
4. Dezember 2016

Ein Apartment zu finden war wirklich easy, ich weiß nicht was die Leute immer haben. Ich stelle hohe Ansprüche und die wurden eindeutig erfüllt.
Der Vermieter stammelte zwar noch was von Kobolden, Erdbeben und Schmutz – keine Ahnung was der gemeint hat.
4. Dezember 2016

Genug Platz zum Schlafen und für einen Arbeitsplatz zum Planen meiner nächsten – äh – Besuche fremder Wohnungen, ist jedenfalls da.
4. Dezember 2016

Ich hab der Bude sogar einen individellen Anstrich gegeben.
4. Dezember 2016

Die Küche ist ein Traum und läßt keine Wünsche offen.
4. Dezember 2016

Das Auge ißt schließlich auch mit! In einer gemütlichen und gepflegten Umgebung schmeckt es gleich doppelt besser.
4. Dezember 2016

Dann wurde es Zeit mal die Gegend zu erkunden. Soll irgendso ein Festival stattfinden. Erster Eindruck : Komische Nachbarn hier…
4. Dezember 2016

Solche Typen und ihre Darbietungen sind ja wohl sowas von langweilig….
4. Dezember 2016

Der macht es mit seinem Singsang auch nicht besser. Stimmung – Yeah! ( Ironie aus )
4. Dezember 2016

Na hoffentlich ist das Essen seinen Preis wert, an der Bude konnte man nicht mal handeln.
4. Dezember 2016

Wenigstens gibt es diese lustigen Pfeifen hier umsonst zur Nutzung. Mir wird nur davon irgendwie so komisch…. Ich kann mir sogar das Gelaber der Ladys anhören ohne genervt zu sein.
4. Dezember 2016

Ah! Endlich was für mich! Ihr glaubt garnicht was man in Mülleimern manchmal für Schätze findet!
4. Dezember 2016

Oh – was steht denn da? Tja, wer nicht aufpaßt den bestraft das Leben. Das gehört jetzt mir….
4. Dezember 2016

Irgendwie halten sich die Leute hier immer die Nasen zu, keine Ahnung warum, ich rieche nix.
4. Dezember 2016

Naja, wenigstens ein nettes Feuerwerk zum Abschluß. Hab ich ganz gern.
4. Dezember 2016

Aber ich hasse meinen Nachbarn. Ständig laute und total miese Musik.
4. Dezember 2016

Jetzt reichts!!!
4. Dezember 2016

Tja, wenn der Typ nicht hören kann ( bei der lauten Mucke kein Wunder ) ….
4. Dezember 2016

….dann muß er eben fühlen!
4. Dezember 2016

Nach einiger Zeit in der Stadt habe ich aber festgestellt, das es doch ein bissl einsam ist. Vielleicht sollte ich mich ja doch mal mit den Nachbarn vertragen?
19. Dezember 2016

Ich will einen guten Eindruck machen wenn ich mich schon dazu herablasse mich zu entschuldigen. Was meint Ihr? Das Ausgeh-Outfit?
4. Dezember 2016

Oder doch lieber sportlich?
4. Dezember 2016

Naja, das gemütliche Schlaf-Outfit ist evt. doch nicht so das Richtige.
4. Dezember 2016

Aber das Party-Outfit könnte das Richtige sein, was meint Ihr?
4. Dezember 2016

Ich find mich ja mega, aber Badesachen sind vielleicht doch nicht so optimal.
4. Dezember 2016

Ach was – Ich bleib einfach wie ich bin!
4. Dezember 2016

Fällt mir nicht gerade leicht – aber ich bin nun nett zum Nachbarn und entschuldige mich.
4. Dezember 2016

Und wißt Ihr was?! Es hat funktioniert. Die Leute im Haus sind echt nett. Ich glaube ich werde mich in Sun Myshuno doch noch so richtig wohl fühlen. Übrigens – ich wohne im Culpepper-Haus 17 – kommt vorbei – es lohnt sich! ( jedenfalls für mich ….harharhar )
4. Dezember 2016

▼ Download in der Galerie – Gustav Gammel

▼ Download in der Galerie – Gammelbude

11 Gedanken zu „4. Dezember 2016“

  1. Diese Geschichte ist der absolute Brüller :gröhl Ich finde Gustav einfach super und muss ihn und sein bezauberndes Apartment unbedingt näher kennen lernen! Allerdings erst morgen, denn jetzt muss ich erst mal ins Bett – es ist nämlich kurz nach Mitternacht. Ich fürchte allerdings, dass ich vor Gekicher nicht schlafen kann… :grins

  2. Gustav ist ja furchtbar …………… süß!!! :gröhl Schon bei den ersten Zeilen muss man so lachen, denn er ist ja total von sich überzeugt. Glaubt, dass die Mädels es attraktiv finden, wenn er sie beklaut und Chaos anrichtet. :haha Und seine Wohnung ist ja erst einladend – wie geschaffen für romantische Zweisamkeit. Echt, ich kann nicht mehr vor Lachen – dein Gustav bringt wirklich den düstersten Tag zum Strahlen. :klasse

  3. Conny, deine Gustav-Geschichte ist so herrlich :gröhl und Gustav erst! Eine richtige Type. Er soll auf jeden Fall so bleiben wie er ist. Allerdings ist das Sportoutfit schon echt scharf :heiss :grins
    Toll, dass die Wohnung seinen hohen Ansprüchen gerecht wird. Es gibt in der Tat nichts auszusetzen. *hüstel* :hupf

  4. Hihi, der Gustaf ist ja wirklich eine tolle Type. :klasse
    Und sein Apartment erst…sehr gepflegt, das passt wirklich gut zum eigenwilligen Mieter. :klatsch
    Seine Küche ist wahrlich ein (Alp) Traum und lässt zu wünschen übrig…äh, lässt keine Wünsche offen, hihi. :gröhl
    Stark finde ich auch sein Gesicht, als er mit der Wunderkerze in der Hand vor dem schmucken Sänger steht, kicher. :girliesmile

  5. Der Gustav ist wirklich der Knaller, und vorallem deine Erzählung dazu, so genial und so lustig :gröhl Ich mag auch das Bild total gerne wo er mit der Wunderkerze dem Sänger zusieht, Gustav hat einfach eine geniale Mimik :haha

    Schön finde ich aber auch, wie er am Ende merkt, dass es auch schön sein kann, wenn man Freunde hat, oder sich zumindest mit seinen Nachbarn ganz gut versteht :herzlismile

  6. Hahaha..einmalige Geschichte und ein einmaliger Gustav :gröhl
    Seine vornehme Wohnung ist auch echt der Knaller und bei dem Bild mit dem riechen,lag ich vor lachen untern Tisch :grins

  7. Vielen Dank das Ihr meinem Gammelgustav so gewogen seid. :grins Es hat mir viel Spaß gemacht den ollen Griesgram und seine „gepflegte Behausung“ :zwinker zu erstellen. Die Geschichte dazu entstand beim Fotografieren quasi von selbst. :danke

  8. :gröhl Gustav ist ja DER Hammer :gröhl . Die verschiedenen Outfits sind schon so lustig, dazu sein Gesicht, kombiniert mit deinem Text… :haha Genial…

Kommentare sind geschlossen.