1. Dezember 2016

von Sanne

Noch bin ich ziemlich skeptisch. Ob wohl alles geklappt hat mit meiner Wohnung… Ich hab sie bisher nur auf Bildern gesehen und noch keine Ahnung wie nun alles in Echt aussieht. Ach, fast hätte ich vergessen mich vorzustellen. Ich bin Sineri, Sineri Singel.
1. Dezember 2016

Und das ist meine Wohnung, sie liegt im Gewürzviertel in den Jasmine-Apartments, genauer Jasmine-Studios 2A.
1. Dezember 2016

Es ist wirklich alles wie auf den Bildern, ich fühle mich vom ersten Augenblick an wohl und zuhause.
1. Dezember 2016

Sogar die „Extra“ Bestellung hat geklappt. Ich hab meine eigene kleine Showbühne. Hier kann ich in Ruhe singen und meine Auftritte planen, ich möchte nämlich die bekannteste Sängerin in ganz San Myshuno werden.
1. Dezember 2016

Das Apartment ist eigentlich neu renoviert. Nur die Küche scheinen sie vergessen zu haben.
1. Dezember 2016

Da gibts nur eins: Augen zu… und singen, das hilft immer!
1. Dezember 2016

Singen ist meine grösste Leidenschaft, aber ich bin auch sehr kontaktfreudig, vorallem was das andere Geschlecht angeht. Deshalb hab ich einen kleinen, sehr alten PC. Da kann ich chatten und meine Dates planen.
1. Dezember 2016

Meistens bin ich aber unterwegs. Hier treffe ich grade meinen Vermieter in der Karaoke-Bar. Die Formalitäten sind schnell erledigt und so können wir…
1. Dezember 2016

… zum roma… äh schönen Teil übergehen.
1. Dezember 2016

Beim gemeinsamen Singen kommt man sich auf unkomplizierte Weise näher, das mag ich sehr.
1. Dezember 2016

Später lerne auch noch einige andere Stadt-Bewohner kennen.
1. Dezember 2016

Und ich komme meinem Vermieter noch ein bisschen näher. Das kann auf keinen Fall schaden. Aber nicht dass ihr meint, er wäre jetzt mein absoluter Traummann. Nein, nein da bin ich wählerisch und eigentlich möchte ich mich sowieso nicht auf nur einen festlegen, es gibt so viele schnuckelige Sim-Männer.
1. Dezember 2016

Ich hab noch ein Hobby, Basketball. Ich bin zwar nicht besonders gut, aber es macht Spass…
1. Dezember 2016

… und je nach Bedarf kann man sich da sehr gut ins Bild bringen.
1. Dezember 2016

Da ich nicht so gerne koche, esse ich meistens in der Stadt.
1. Dezember 2016

Hier im Gewürzviertel ist das Essen ziemlich scharf, das ist mehr als ungewohnt.
1. Dezember 2016

Zuerst versuche ich noch mit Winnie zu plaudern, er gefällt mir sooo gut.
1. Dezember 2016

Aber das Essen gewinnt. Ich bin völlig fertig.
1. Dezember 2016

Und da nützt auch Winnies Charme nichts mehr, ich fühl mich einfach nur schlecht.
1. Dezember 2016

Deshalb geht es auch erstmal nachhause. Ich hoffe sehr dass ich mich an das scharfe Essen noch gewöhne.
1. Dezember 2016

Wenn ich mich mal ganz schlecht fühle hilft es mir immer Superstar zu spielen. Dafür ziehe ich meine besten Klamotten an und singe auf meiner kleinen Bühne.
1. Dezember 2016

Und ganz schnell fühle ich mich wieder wohl und sehr selbstsicher. Vielleicht mag ja mein Vermieter den Tag mit mir ausklingen lassen…
1. Dezember 2016

Ich bin zwar nicht ängstlich, aber bevor ich die Tür aufmache schaue ich immer ganz genau wer da draussen steht.
1. Dezember 2016

Der Abend mit Shingo fängt gut an…
1. Dezember 2016

… endlich zu zweit allein ♥
1. Dezember 2016

Doch dann setzt er sich an den PC und bleibt dort auch den restlichen Abend.
1. Dezember 2016

Irgendwann hab ich die Nase voll und schmeiss ihn raus.
1. Dezember 2016

Dann muss ich wohl mein Schlafzimmer alleine einweihen.
1. Dezember 2016

Dabei wäre es ja wirklich hochromantisch inmitten der schönen Grossstadt-Beleuchtung.
1. Dezember 2016

Ich konnte dann doch nicht schlafen und bin nochmal runter gegangen. Dort habe ich zwei Mädels aus dem Nachbarshaus kennengelernt.
1. Dezember 2016

Und die beiden wissen nichts Besseres zu tun, als mich frühmorgens (um 10.00 Uhr) aus dem Bett zu klingeln. Immerhin bringen sie Obstkuchen mit und einen sehr süssen weiteren Nachbarn.
1. Dezember 2016

Den Will finde ich klasse, der Obstkucken allerdings ist scheusslich.
1. Dezember 2016

Will und ich verstehen uns auf Anhieb.
1. Dezember 2016

Mal sehen ob er auch so schön singt wie er redet.
1. Dezember 2016

Nein, er singt ganz furchtbar.
1. Dezember 2016

Heute ist ein heisser Tag und so ziehe ich mich so leger wie möglich an. Zur Not könnte ich mit den Klamotten auch direkt ins Wasser springen.
1. Dezember 2016

Aber hier am Hafen ist Baden verboten. Trotzdem bin ich gerne hier, die Aussicht ist ein Traum.
1. Dezember 2016

Ja, mein Start in San Myshuno ist geglückt, ich weiss dass ich hier glücklich und berühmt werde.
1. Dezember 2016

▼ Download in der Galerie – Sineri Singel

▼ Download in der Galerie – Singel Romantik (Apartment)

12 Gedanken zu „1. Dezember 2016“

  1. Oooh, wie schön, ich freu mich über den Kalender! Und sogar eine kleine Geschichte gibt es zur Nummer1, die hat mir sehr gefallen! :hurra

  2. Das erste Türchen :hurra !!!! Und so ein schönes :herz !!!! Freue mich schon jetzt mir heute Nachmittag Sineri und ihr entzückendes Apartment in mein Spiel zu holen :hurra
    Viele liebe Grüsse

  3. Was für ein schöner Einstieg in die Adventszeit :pinklady Eine tolle Geschichte mit schönen Bildern und lustigen Mimiken der Hauptdarstellerin :gröhl Ich freue mich schon jetzt auf jedes weitere Törchen und wünsche dir liebe Sanne einen schönen 1.Dezember♥

  4. Endlich der 1. Dezember und wir dürfen unsere Vorfreude mit euch teilen :hurra

    Sineri hat sich ja schnell eingelebt. Das Highlight in ihrem Apartment, die Showbühne, benutzt sie ja wirklich mit großer Freude. Toll, dass sie auch schon so viele Bekanntschaften gemacht hat.
    Das Wohn- und Schlafzimmer sind sehr schön, da kann ich verstehen, dass sie sich auch gleich wohl fühlt. Wegen der Küche muss sie vielleicht nochmal den Maler rufen. :girliesmile

  5. Oh wie schön, ich freu mich grade riesig dass (endlich) unser erstes Türchen auf ist :sofa Und dann habt ihr auch schon so liebe Kommentare geschrieben, herzlichen Dank dafür :herzlismile

    Ich wünsche euch einen guten Start in den Dezember und weiterhin viel Spass mit unserem Kalender :lichterbaum

  6. Ach, Sineri ist nur auf Flirten aus. :grins Ich finde ihre Mimik total spannend! Wie lustig, dass sie ihre Nachbarn auch gleich in Nachtwäsche empfängt – scheu ist sie wirklich nicht. :girliesmile

  7. Aber das Essen gewinnt. Ich bin völlig fertig.

    :gröhl Ich hab‘ so gelacht; Sineris Gesicht dazu ist einmalig :gröhl Und wunderschön ist auch das Bild, wo sie ganz vorsichtig durchs Haustürglas schaut :flirt

    Ich mag Sineri, vor allem ihre tolle Nase – ich mag Nasen ja bekanntlich :ja Und ihr Zuhause passt perfekt zu ihr. Gemütlich, aber ein bisschen unlogisch. Beide sind einfach zauberhaft :rosaherz

    1. Ja, das Fensterbild ist auch mein absolutes Lieblingsbild in der Geschichte :herz

      Liebsten Dank für deinen schönen Kommentar, ich freu mich sehr darüber :knuddel :rosaherz

  8. Ich finde das Fensterbild ebenfalls witzig, hab ich so noch nie beobachtet. :grins
    Will würde besser zu Sineri passen, der Vermieter ist doch eher exzentrisch ( was man auch an seinem Klamotten erkennen kann :gröhl ) und eine angehende Künstlerin ist meist exzentrisch genug. :zwinker

  9. So ein lustiger Start, die Hauptdarstellerin ist toll und die Geschichte dazu sehr lustig erzählt. Ich freu‘ mich auf mehr :ja

Kommentare sind geschlossen.