Aus unserer Küche Carola

Sahneschnitzel

Für acht Personen mit großem Hunger

12 Puten Schnitzel 
6-8 Becher süße Sahne (200g pro Becher)
12 Zwiebeln 
2 Gläser Champignons
2 Packungen Putenbrustwurst 
Salz 
Pfeffer 
geriebener Käse

12 Schnitzel halbieren, kräftig würzen, panieren und anbraten. 12 Zwiebeln in Scheiben schneiden und glasig dünsten.

In einem Bräter die Zwiebelringe verteilen und die gebratenen Schnitzel eng geschichtet drauflegen. 6-8 Becher süße Sahne salzen und pfeffern, über die Schnitzel gießen. Ich nehme auch gerne noch Kräuter für Auflauf dazu. 

Alles über Nacht stehen lassen! (Schnitzel müssen bedeckt sein).

Am nächsten Tag 2 Gläser Champignons (ohne Flüssigkeit) über die Schnitzel verteilen, die in Würfel geschnittene Putenbrustwurst ebenfalls darauf verteilen. Nochmals Sahne darüber (evtl. auch Milch) bis alles bedeckt ist gießen. Aber nicht zu viel, sonst wird die Soße zu dünn! Geriebenen Käse darauf verteilen.

Bräter mit dem Deckel schließen und auf 200°C ca.20 Minuten, dann bei 175°C (ca.45 Minuten erhitzen. Vor Ende der Garzeit Deckel abnehmen, damit der Käse goldbraun wird.

Dazu schmeckt Reis + Salat oder auch Baguette mit Kräuterbutter ..

Ich bin hier die Vollblut-Oma, nicht wegen meinem Alter sondern weil drei zuckersüße Mädchen von meinen zwei Söhnen mich dazu gemacht haben. Seit sie auf der Welt sind habe ich das nähen für mich wieder neu entdeckt, außerdem spiele ich gerne sehr Die Sims 4...bei Sims 3 habe ich mal angefangen , außerdem lese ich gerne mal ein schönes Buch und backe und koche für meine Lieben.

3 Kommentare Neuen Kommentar schreiben

  1. Liebe Carola,

    ich glaube, bei diesem köstlichen Schlemmerrezept fängt man besser gar nicht an, Kalorien zu zählen – fast eineinhalb Liter Sahne :smile Aber es hört sich wirklich sehr lecker an und ich werde die Idee bestimmt aufgreifen, allerdings nur für zwei Personen :stuhl

  2. Also, für meine "Großfamilie" passt das Rezept ja super! :hurra Aber Kalorienzählen sollte man hier wirklich lassen, denke ich … Durch das über Nacht stehenlassen in Sahne wird das Fleisch bestimmt schön zart. :kochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:gröhl  :hallo  :hmm  :ohje  :hurra  :herz  :rose 
mehr...