Intuitiv Malen & Zeichnen

In diesem Artikel möchte ich euch beschreiben was für mich intuitives Malen und Zeichnen ist, bzw. wie ich es für mich anwende. Ich mag daran, dass ich nie weiss wie mein Bild am Ende aussehen, und was es mir erzählen wird.

Aquarelle Nass-in-Nass Technik

Für die Bilder welche ich hier in der Kategorie „Bilder und Gedanken“ vorstelle, fange ich mit einem Hintergrund an. Dafür nutze ich Aquarell-Farben die ich mit viel Wasser auf das zuvor angefeuchtete Papier auftrage. Dabei male ich möglichst gedankenlos und fülle das Blatt mit Farbe.

Formen gefunden und mit Aquarell-Farbe bemalt

Im zweiten Schritt lasse ich mich auf das Hintergrund-„Bild“ein. Ich schaue was ich in den Farben ekennen kann und wie ich evtl. ein Bild gestalten könnte. Dabei versuche ich möglichst intuitiv zu bleiben, damit ich mich auch auf Formen einlassen kann die mir im ersten Moment vielleicht „komisch“ erscheinen. Wenn ich mich für eine Form entschieden habe (oft gibt es ja mehr als eine Möglichkeit), dann fahre ich sie mit dem Fineliner nach und bringe mit Aquarell weitere Farbe auf das Bild. Diesmal ist das Papier trocken und die Farbe weniger mit Wasser verdünnt.

Bunt bekritzelt mit Mustern und weiteren Formen

Im dritten Schritt tobe ich mich dann mit Stiften aus. Hier kritzle und male ich sehr spontan. Ich versuche meine Impulse wahrzunehmen und sie möglichst auch umzusetzen. Hier zeichne ich solange weiter, bis ich das Gefühl habe das Bild ist fertig. Spätestens bei diesem Prozess fängt das Bild auch an mit mir zu „reden“. Ich erkenne etwas in dem Bild, es erzählt mir eine Geschichte. Und je nachdem wie aufnahmefähig ich zu diesem Zeitpunkt bin gestaltet sich die Aussage des Bildes für mich mal sehr intensiv, aber auch mal weniger stark.

Einige meiner Materialien für das intuitive Malen und Zeichnen

Meine Materialien für diese Bilder sind in erster Linie Aquarell-Farben, damit kann man wunderschön nass in nass malen und es entstehen sehr spontane Formen die man nur wenig bis gar nicht kontrollieren kann. Ausserdem sind die Farben kräftig und leuchten intensiv. Für die Kritzel-Gestaltung des Bildes habe ich diverse Stifte. Tusche- und Acrylstifte, schwarze Fineliner in verschiedenen Stärken, Glitzerstifte und noch einige mehr. Hier würde (und werde) ich auch noch weitere Materialien dazu nehmen wie z. Bs. Gouache-Farben.

Intuitive Mandalas

Auch Mandalas zeichne ich gerne intuitiv, dafür male ich mir direkt von Anfang an einen Kreis oder auch mehrere auf das Papier. Diesen male ich bereits freihand, und die Muster und Kritzeleien kommen dann auch freihand auf das Papier.

Mein persönliches „Intuitives-Malbuch“

Ich male noch andere, sehr persönliche intuitive Bilder. Dafür nutze ich Ölpastelle. Diese kann man mit den Fingern vermalen und da ich sie für ein sehr kleines Format nutze (ca. A5), ist es nicht möglich wirklich in Details zu gehen. Deshalb sind diese Bilder am Ende oft nur Farbbilder, die mir manchmal aber auch viel über mich erzählen können.

Ölpastell-Stifte, sie lassen sich wunderbar mit den Fingern vermalen

Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen auch mal intuitiv zu malen oder kritzeln. Das Schöne daran ist, ihr müsst nicht erst eine „Technik“ oder überhaupt malen lernen. Ein bisschen Farbgefühl und eine Ahnung davon welche Farben man mischen kann reicht aus um einfach drauflos zu malen. Es ist egal wie das Bild am Ende aussieht, bzw. ob es überhaupt ein Bild ist (in euren Augen). Vielleicht fühlt ihr euch in das Bild hinein und lauscht ob es euch etwas zu erzählen hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.