Anne Kiesel – Frühling Teil3

Neue Erfahrungen und eine Entdeckung

Nach der auslaugenden, nächtlichen Erfahrung, ist Anne am nächsten Morgen ziemlich angeschlagen.

Aber es nützt ja nichts, sie muss für ihre Karriere wieder auf die Straße und protestieren, was das Zeug hält.

Mitgemacht hat aber wieder keiner, die Sims sind wohl nicht so für Bäume.  :grins

Da Anne ja nun aber schonmal unterwegs ist, beschließt sie, sich in der Bibliothek Wissen über Vampire zu anzueignen.

Sie erfährt bei ihrer Lektüre, dass man Vampire mit Knoblauch fernhalten kann, in dem man aus dem selbigen Kränze und Zöpfe herstellt. Nur, wo bekommt sie denn jetzt, auf die Schnelle, Knoblauch her?

Anne versucht es in Forgotten Hollow, allerdings erfolglos.

Dann an einem Obst – und Gemüsestand in San Myshuno, auch erfolglos.

Tja, und mit Angeln hat es auch nicht funktioniert.

Am nächsten Morgen, beim Frühstück, da hat Anne dann aber die rettende Idee, sie kann Knoblauch über einen Pflanztopf bestellen und pflanzt diesen auch gleich ein.

Und dann geht es wieder los auf Sammel – und Angeltour.

Was für eine Riese.  

Anne entdeckt plötzlich einen seltsamen Baum, sie fühlt sich magisch angezogen und muss unbedingt mit ihm sprechen.

Sie glaubt, der Baum wolle Wasser, also begießt sie ihn und singt sogar dabei.

Offenbar mag der Baum, im Gegensatz zu den Sims, ihr Geträller und er öffnet sich, so dass Anne voller Neugier in ihn hineingehen kann.

Und dann ist sie vollkommen hingerissen, es offenbart sich ihr eine zauberhafte Welt, die auch noch ganz wundervoll zu ihrer Haarfarbe passt.

Sogar angeln gehen kann Anne hier und selbst die Fische sind hier rosa. 

Anne gibt sich noch eine Weile dem Zauber dieser fantastischen Welt hin, aber zu Hause muss sie dann wieder Fähigkeiten trainieren. Anne soll Gitarre lernen, weil ich es einfach liebe, wenn meine Sims gut spielen können und später dann auch dazu singen.

Beim Üben schaut Anne aus dem Fenster und gibt uns noch ein paar Eindrücke aus dem verregnetem, aber gerade auch dadurch sehr schönem Brindleton Bay.

Am nächsten Tag will Anne wieder in ihrer Karriere weiterkommen, sie soll ein politisches Street Art zeichnen. Also erstmal wieder ab in die Stadt. (So viele schöne Simse auf einen Haufen :klasse )

Zuerst aber muss Anne etwas essen, sie holt sich etwas an einem Stand, das scheint allerdings ziemlich scharf zu sein.

Es ist aber ziemlich viel los hier, das gefällt Anne. ( Und mir auch :ja )

So, nun aber an die Arbeit, liebe Anne!

Puh, das hat ewig lange gedauert, bis sie endlich fertig damit war, vielleicht hätte sie erstmal ein kleineres Street Art malen sollen. Aber schön sieht es aus.

Nur für den Job hat es dann nicht mehr gezählt, weil Anne schon Feierabend hatte, vermute ich? Sie hat ja bis in die Nacht hinein gearbeitet und dann ist sie auf einer Bank eingeschlafen, die Ärmste. (Nebenbei bemerkt, eine Dusche könnte sie auch vertragen.  :pfeiff )

Anne versucht, sich doch noch nach Hause zu schleppen, aber sie ist zu kaputt. Sie plumpst einfach um und schläft an Ort und Stelle ein.

nächste Folge